Dorffest in Westerndorf St. Peter

Anfang August fand wieder unser traditionelles Dorffest am Feuerwehrhaus statt. Trotz der durchwachsenen Witterung ließen sich die Besucher angebotene Schmankerl wie Kesselfleisch, Grillspezialitäten und anderen bayrischen Brotzeiten schmecken. Die jungen Gäste kamen mit der beliebten Kinderhüpfburg sowie dem Süßwarenstand ebenfalls auf Ihre Kosten.

---------------------------------------------------------------------------

Spende von der Raiffeisenbank

Wir erhielten kürzlich eine Spende von der Raiffeisenbank Filiale Westerndorf St. Peter.

Wir haben den Betrag für die Beschaffung unseres Schnelleinsatzzeltes verwendet. Das Zelt ermöglicht es uns kurzfristig einen Rückzugsort für unsere Einsatzkräfte zu schaffen, z. B. für unsere Atemschutzgeräteträger als Bereitstellungsraum oder während eines längeren Einsatzes zur Erholung der Einsatzkräfte und Betreuung oder Versorgung von Personen.

Vielen Dank an dieser Stelle an Frau Hallermeier und die #meinevolksbankraiffeisenbankeg

---------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------

Mitgliederversammlung der FFw Westerndorf St. Peter

Am Montag, 20. Juni fand die 148. ordentliche Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Westerndorf St. Peter Stadt Rosenheim e.V.im Gasthaus Höhensteiger statt. Zuvor gedachte man der verstorbenen Mitglieder bei einen Hl. Amt in der Filialkirche Westerndorf St. Peter. Vorsitzender Christian Egger begrüßte die Ehrengäste, die anwesenden Stadträte, die aktiven, passiven und fördernden Mitglieder sowie die anwesenden Freunde des Vereins, darunter auch Vertreter der benachbarten Feuerwehren. Schriftführer Benedikt Egner berichtete in seinem Jahresrückblick über ein erneut coronabedingt verhaltenes Vereinsjahr 2021, bevor Kassier Christian Wurm die aktuelle Finanzsituation mit Ein- und Ausgaben in seinem Rechenschaftsbericht ausführlich beleuchtete. Über die abzuarbeitenden sehr umfangreichen und teils anspruchsvollen 82 Einsätze im Jahr 2021, sowie über die beträchtliche Gesamt-Jahresarbeitsleistung berichtete ausführlich der 1. Kommandant Peter Höhensteiger. Als nennenswerte Einsätze mussten u.a. 14 Brandeinsätze, mehrere Verkehrs-unfälle mit eingeklemmten Personen sowie zahlreiche Unwettereinsätze abgearbeitet werden. Derzeit werden im aktiven Dienst 65 Feuerwehrkameraden geführt, die in 4 Löschgruppen ihren Übungsdienst abhalten. Zum Feuerwehrmann wurde Ludwig Wieland ernannt, zu Hauptfeuerwehr-männern Dominik Murnauer, Nico Paul und Andreas Stopperich sowie zum Löschmeister Alexander David. Weiter berichtete Höhensteiger über sieben Neuverpflichtungen, sowie über die erfolgreich absolvierte Zwischenprüfung in der „Modularen Truppausbildung“ von weiteren sechs Kameraden der Jugendgruppe, diese stehen nun auch für den Einsatzdienst zur Verfügung. Ein ganz besonderer Dank ging an Schorsch Adlmaier, der nach 48 aktiven Dienstjahren als langjähriger Maschinist die Altersgrenze nach dem Bayerischen Feuerwehrgesetz erreicht hat, und in den „Feuerwehrruhestand“ mit einem Geschenkkorb unter großem Beifall verabschiedet wurde. Vorstand Christian Egger gab einen Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen und angesetzten Aktivitäten, u.a. ist neben dem beliebten Dorffest am Feuerwehrhaus 5./6. August im Herbst auch ein Vereinsausflug auf die Zugspitze geplant. Für die Treue zum Feuerwehrverein wurden langjährige Mitglieder geehrt, so für 25 Jahre Mitglied-schaft Johann Kahlhammer, Thomas Ohlwärter, Martin Bruckner, Michael Stürzl für 40 Jahre Vereinstreue Sofie Baumann, Martin Erb, Emil Ertl, Maria Oberberger, Jürgen Pfaffe, Jürgen Steck, Annette Thum, Sofie Wagner, Kurt Herrmann, Georg Höhensteiger, Johann Jackl, Peter Kefer, Michael Mayer, Ernst Schmidt und Peter Stimmler. Zu 50 Jahre Mitgliedschaft Georg Adlmaier, Simon Lechner, Lorenz Höhensteiger sowie Lorenz Thum, und zu stolzer 60-jähriger Mitgliedschaft Georg Furtner und Richard Fischer.

Oberbürgermeister Andreas März dankte in seinen Grußworten den Westerndorfer Kameraden für das großartige Engagement und die geleisteten Einsatz- und Arbeitsstunden im Interesse der Rosenheimer Bevölkerung. März wünschte abschließend eine stets gesunde und unfallfreie Heim-kehr von Übungen und Einsätzen. Ebenso dankte Stadtbrandrat Hans Meyrl in seinen Grußworten für die geleisteten anspruchsvollen Einsatztätigkeiten, die auch regelmäßig über die Stadtgrenzen hinausgehen, diese wurden kompetent und gewissenhaft abgearbeitet. Weiter verwies Meyrl auf den sehr guten Ausbildungsstand sowie auf die zukünftigen Herausforderungen. Anschließend ernannte Stadtbrandrat Hans Meyrl auf Grund Anerkennung seiner langjährigen Tätigkeit als erster Kommandant, Peter Höhensteiger zum Oberbrandmeister.

Vorstand Christian Egger schloss die Jahreshauptversammlung mit dem Wahlspruch der Floriansjünger „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“